7. Februar 2023

Verkehrsunfall in Mettmenstetten fordert schwerverletzte E-Bikerin / Zeugenaufruf

Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagabend in Mettmenstetten eine E-Bike-Lenkerin schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die 51-jährige Zweiradlenkerin kurz vor 19 Uhr auf der Dachlisserstrasse von Mettmenstetten herkommend Richtung Obfelden. Ungefähr Höhe Haus Nummer 9 stürzte sie und blieb schwer verletzt auf der Strasse liegen. Ein kurze Zeit später in gleicher Richtung fahrender Automobilist entdeckte die Verletzte und avisierte sofort die Kantonspolizei Zürich. Nach der medizinischen Erstversorgung durch einen Notarzt und ein Ambulanzteam wurde die Frau in ein Spital gefahren.
Die Unfallursache ist derzeit nicht bekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis untersucht. 
Das betroffene Teilstück der Dachlisserstrasse musste wegen des Unfalls für den Verkehr beidseitig bis ca. 21:15 Uhr gesperrt werden. Die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Knonaueramt Süd richtete eine Umleitung ein.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen ein Notfallarzt und eine Ambulanz des Spitals Zug, die Feuerwehr Knonaueramt Süd sowie die Stadtpolizei Affoltern a.A. im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Personen, welche zum Hergang dieses Verkehrsunfalles
sachdienliche Mitteilungen machen können, werden geben, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, Telefon 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen. 

Quelle: Medienmitteilung Kantonspolizei Zürich

Bild: Google Street View