12. Juli 2024

Totalsperrung der S-Bahn nach Zürich + + ab Freitagabend + + Ticket über Zug gültig

von Dominik Stierli für saeuliamt.info und den Affolter Anzeiger

Die Gleise zwischen Urdorf und Weihermatt werden, wie bereits im letzten Jahr, auch in diesem Sommer erneuert. Dazu wird die S-Bahnstrecke der S5, S14 und SN5 während dreier Wochen komplett gesperrt. Dies schreiben die SBB in einer Medienmitteilung. Während der fast dreiwöchigen Sperrung ab Freitag, 12. Juli, 22 Uhr, bis durchgehend Samstag, 3. August, 5 Uhr, werden die Linien S5 und die Nacht-S-Bahn nach Schlieren umgeleitet. Zwischen Schlieren und Birmensdorf steht ein Bahnersatz bereit.

Das heisst, Reisende aus dem Säuliamt nach Zürich HB, müssen in Birmensdorf auf den Bus ­umsteigen, welcher die Reisenden nach Schlieren bringt. Mit der dort wendenden S5 oder einer anderen S-Bahn-Linie geht es weiter nach Zürich. Die Reisezeit ab Affoltern verlängert sich mit diesem Umweg von 29 auf 59 Minuten inklusive zwei zusätzlichen Umstiegen.

Alternativen mit dem Bus oder via Thalwil und Zug

Ab Affoltern oder Bonstetten-Wettswil steht als schnellere Alternative die Fahrt mit dem 200er-Bus via Zürich Enge ­offen. Auch der 215er-Bus via Wiedikon ermöglicht eine alternative Verbindung. Generell kommt es darauf an, wohin in der Stadt Zürich man gelangen möchte. Zudem empfehlen die SBB für Reisende ab Affoltern, Mettmenstetten und Knonau via Zug zu fahren. Neu in diesem Jahr sind während der Sperre die Fahrausweise aus der Zone 156 auch für die Reise via Zug gültig. Auch betroffen von der Sperrung ist die S14. Diese fällt zwischen Affoltern und Urdorf komplett aus. Während der drei Wochen fährt die S14 nur zwischen Zürich Altstetten und Hinwil.

Die Nachtverbindung SN5 verkehrt ebenfalls nur bis Schlieren. Von dort fährt auch ein Ersatzbus nach Birmensdorf. Gemäss Online-Fahrplan sind aber die Nachtbus-Linien im Säuliamt nicht an die geänderten Fahrzeiten angepasst, was zu längeren Wartezeiten bei den Umstiegen führen würde. Die Medienstelle der SBB sagt gegenüber dem «Anzeiger», dass es sich dabei noch um ­einen Fehler im Online-Fahrplan handle. «Die Nachtbusse warten die Ersatzbusse jeweils ab», sagen die SBB. Das Problem sei nun im Fahrplan vermerkt und werde bald angepasst.

Auf Nachfrage zu den geplanten Arbeiten an der 2,8 Kilometer langen Doppelspurstrecke zwischen Urdorf und Urdorf Weihermatt schreibt die Medienstelle der SBB: «Bei der Erneuerung werden der Ober- und Unterbau der Fahrbahn dem Stand der neusten Technik angepasst und fit für die Zukunft gemacht. Dazu gehören Gleiserneuerung, Unterbausanierung, Schotter­reinigung und -ersatz, Neubau der Banketthalterungen und der teilweise Wechsel von Stahl auf Betonschwellen.» Wenn immer möglich, bauten die SBB ohne Auswirkungen auf den Fahrplan. Diese Totalsperre falle auf die Ferienzeit, damit die Auswirkungen auf die Reisenden minimiert werden. Nächstes Jahr sei keine längere Sperrung auf dieser Strecke ­geplant.

Online-Fahrplan vor der Abfahrt prüfen

Die SBB bitten um Verständnis und empfehlen, vor Antritt jeder Reise den ­Online-Fahrplan auf sbb.ch oder den Fahrplan in der SBB Mobile App zu ­prüfen.