28. Mai 2024

Brand in Bonstetten zerstört Scheune

In der Nacht auf Freitag ist in Bonstetten eine Scheune vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung über eine brennende Scheune ein. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das vollständig aus Holz bestehende Gebäude bereits in Vollbrand. Obwohl die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle brachte, brannte die Scheune vollständig nieder. In dem Gebäude befanden sich mehrere landwirtschaftliche Maschinen. Diese wurden durch das Feuer ebenfalls vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden dürfte nach ersten Schätzungen hunderttausend Franken übersteigen.

Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt, Brandstiftung steht jedoch im Vordergrund. In diesem Zusammenhang wurde kurz nach Brandausbruch eine verdächtige Person in der Nähe der Scheune angehalten und kontrolliert.
Entsprechende Ermittlungen wurden durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft aufgenommen.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen der Zweckverband Feuerwehr Unteramt sowie vorsorglich ein Rettungswagen des Spitals Limmattal im Einsatz.

Text und Bild: Kantonspolizei Zürich